Lieblingsrezept: Schinken-Käse-Muffins

Endlich bin ich auch wiedermal mit einem Rezept für euch da. Dieses hab ich vor einigen Monaten entdeckt, nachdem ein Freund mir sagte, seine Freundin mache immer würzige Muffins mit Schafskäse und Spinat. Hallo Google! Und da war es schon: auf Chefkoch.de habe ich dann dieses tolle Muffin-Rezept gefunden.
Es ist wirklich einfach, dauert nicht lange, aber kann eine ganze Partymeute satt machen.
Mit etwas Sauerrahm oder selbstgemachtem Dip und Salat kann man die Muffins sogar als Abendessen betrachten.

muf3

Das Rezept kommt, wie schon gesagt, nicht von mir, ich möchte aber gerne ein paar Tipps aus Erfahrung mit euch teilen und euch zeigen, wie ich die Muffins laktosefrei gemacht habe.
Los geht’s!

Hier erstmal der Link zum Rezept: http://www.chefkoch.de/rezepte/408541130511763/Herzhafte-Schinken-Kaese-Muffins.html

Wie werden die Muffins laktosefrei? 

  • Joghurt: da nehme ich laktosefreies Naturjoghurt (in diesem Fall die SPAR Eigenmarke, aber es geht auch jedes andere). Mit pflanzlichem Joghurt kann ich sie mir nicht wirklich gut vorstellen, weil der Eigengeschmack stören könnte.
  • Käse: da kommt es natürlich total darauf an, was ihr vertragt – bei mir sind alle Hartkäse an und für sich kein Problem – wenns gar nicht geht, laktosefreien Käse kaufen (z.B. von Schärdinger)
  • Butter: auch hier gibt’s eine laktosefreie Alternative, die meisten LIs vertragen aber ganz normale Butter, da sie nur wenig Laktose enthält (zw. 0,1-1g/100g)
  • Schinken: auch der ist mittlerweile mit „laktosefrei“ gekennzeichnet – man weiß auch nicht, was die sonst da reinmischen- besser auf Nummer sicher gehen!

muf2

TIPPS:

  • ich benutze etwas weniger Zwiebeln, vor allem, wenn ihr die Muffins auch am nächsten Tag noch essen wollt. Nimmt man nämlich zu viel, zieht der Zwiebel durch und überdeckt den ganzen Geschmack.
  • Käse: funktioniert auch mit Emmentaler oder jedem anderen Hartkäse, das ist Geschmackssache; meiner Erfahrung nach gibt ein kräftigerer Käse dem Ganzen erst den richtigen Pepp
  • Man kann übrigen geriebenen Käse am Schluss als knuspriges/würziges Topping benutzen – einfach in den letzten Minuten im Ofen draufgeben oder danach, wenn die Muffins noch sehr heiß sind

muf1
(mit Käsetopping und auf unterer Schiene gebacken)

Viel Spaß beim Nachkochen (v.a. meinen MMA-KollegInnen ;)) & bis zum nächsten Rezept!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s