Jamie Oliver inspired: Thai chicken „Laksa“ mit Kürbis Tom Ka Gai

Mein lieber Freund Jamie O hat wieder zugeschlagen!
Innerhalb von 30 Minuten (er verspricht 15, aber man muss halt realistisch bleiben ;)) habe ich heute dieses herbstlich-asiatische Gericht auf den Tisch gebracht: Thai Hühnchen „Laksa“ mit einer heißen Kürbis Tom Ka Gai.

1513734_10152435861772073_4969150089849977785_nHier das Original-Rezepthttp://www.jamieoliver.com/recipes/chicken-recipes/thai-chicken-laksa-mildly-spiced-noodle-squash-broth/

Tipps/Abwandlungen:

  • ich würde eher Hühnerbrüste als Oberkeulen nehmen, weil man die Oberkeulen fast nie ohne Knochen (& ohne Haut) bekommt und das entbeinen keine einfache Aufgabe ist – außerdem enthalten Oberkeulen viele Sehnen, die den Genuss evtl. beeinträchtigen können
  • außerdem würde ich das Hühnchen erst etwas später in dem ganzen Rezept beginnen zu braten, weil es früher fertig ist als die Suppe und dann warm gehalten werden muss
  • ich habe keinen Spargel benutzt, weil mir der Kürbis als Gemüse in der Suppe genug war – schmeckt auch ohne wirklich gut!
  • eine halbe Dose Kokosnussmilch reicht meiner Meinung nach in diesem Gericht aus – wer die Suppe flüssiger/verdünnter mag, kann natürlich trotzdem die ganze benutzen

Der Kürbis macht die Suppe reichhaltig, die Chilli wärmend – ein perfektes Gericht für diese kalten Tage…
Viel Spaß beim Nachkochen :)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s