Neuentdeckung: „Wo gebacken wird, da fallen Brösel…“ – BRÖSELEI Wien

Wien. Währingerstrasse. 17.00. Der Schneeregen will nicht aufhören. Langsam kommt der süße Hunger.
Aber wohin?

Mich hat’s letztens ins neue glutenfreie Backatelier „Bröselei“ verschlagen. Empfohlen von einer guten Freundin und in den Medien seit der Eröffnung am 13.01. gelobt, war ich sehr gespannt, was mich erwarten würde.

10872412_10152592164372073_1770069361_n

Weiterlesen

Review: Grillsaison? Ja, natürlich!

Juhuuu, das Grillwetter könnte nicht besser sein und wir haben gestern auch gleich unseren kleinen Weber angeheizt, um ein paar knusprige Würstchen zu grillen. 
Mit dabei: die laktosefreien Bio-Käsekrainer von ja!natürlich. 

Bild

Bild

Testfazit: behalten am heißen Grill die Form und werden trotzdem schön knusprig braun; reeeichlich Käse, der zwar recht flüssig ist, aber einen angenehmen, nicht zu starken Eigengeschmack hat; Wurst an sich schmeckt würzig und nicht zu fett (soweit das bei einem Käsekrainer geht ;-)); mit ein paar Bratkartoffeln oder einfach mit Senf und Bauernbrot optimal – und das Ganze auch noch in Bio! :-)
Weiterempfehlung: Yes! Feuer an und Mahlzeit! 

Bild

Review: Kuh ist nicht gleich Kuh… SPAR vs. MERKUR

Hallo meine Lieben, 

ihr habt es wahrscheinlich schon erraten: heute geht es um Milch. Vor kurzem habe ich die neue laktosefreie Vollmilch von ja!natürlich bei Merkur entdeckt und daher habe ich gleich beschlossen, sie zu testen. Aber nicht nur das, sie soll auch noch in einem kleinen ‚Battle‘ gegen die Spar!free from-Milch antreten. 
Hier erstmal die Fotos: 

Bild

Bild

 

Testfazit: also mal ehrlich: Milch ist Milch. Von der Konsistenz unterscheiden sich beide Produkte überhaupt nicht. Wenn man aber einen direkten Geschmackstest macht (der natürlich völlig subjektiv ist) fällt auf, dass die Spar-Milch etwas süßlicher ist und die Milch von ja!natürlich ein bisschen „voller“ schmeckt. Dennoch kann ich geschmacklich keinen eindeutigen Favoriten ausmachen. Beide sind sehr gute Produkte, die Milch optimal ersetzen, ohne den Geschmack der Milch an sich sehr zu verändern. Wann immer ich die Möglichkeit habe, werde ich dennoch die ja!natürlich-Milch kaufen, da sie nicht nur laktosefrei, sondern auch noch in Bio-Qualität ist. 
Aaaand therefore the winner is: ja!natürlich! 

Review: Naturjoghurt? Ja, natürlich!

Bild

Zuletzt entdeckt bei Merkur: das 1% Naturjoghurt von ja!natürlich. 

Facts:

  • laktosefrei
  • garantiert biologisch
  • garantiert gentechnikfrei
  • 1% Fett
  • Produkt aus Österreich

Testfazit: säuerlich-frisch; nicht unbedingt cremig, sondern eher flüssig, daher meiner Meinung nach gut für Smoothies etc. geeignet; habe es zu Müsli getestet, auch das funktioniert!
Tipp: Mit einem kleinen Löffel hausgemachter Marmelade ist es ein Traum :-) 
Natürlich ist Naturjoghurt Geschmackssache, der eine schwört darauf, der andere mag es gar nicht. Dennoch finde ich, dieses Produkt ist eines der besser-schmeckenden unter den laktosefreien Naturjoghurts. 
Weiterempfehlung: 

Mehr Infos: www.janatuerlich.at

Waldherr bäckt selber – und laktosefrei!

Nachdem ich vor Kurzem in diesem Beitrag meinem Ärger über das fehlende laktosefreie Gebäck bei Felber Luft gemacht habe, habe ich einige nützliche Tipps von euch bekommen.
Eine der Empfehlungen musste ich gleich testen: die Vollkorn-Bio-Bäckerei Waldherr (danke an shootingvienna!)

Auf der Homepage beschreibt sich Waldherr ja freimütig als „ihr Spezialbäcker bei Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten & veganem Ernährungsstil“ – das musste ich ausprobieren! Also gings los zum Waldherr am Naschmarkt, weil das der nächste in Reichweite war. Sonst gibt es noch einen in der Marc-Aurel-Straße im 1. Bezirk, sowie in Graz in der Gleisdorfer Gasse neben der Oper. Das Stammhaus steht im Burgenland (wo ich auch herkomme) – nämlich in Eisenstadt.

Waldherr bietet auch einiges an Service für Allergiker an:

„Als kleiner Handwerksbetrieb sind wir offen für die individuellen Wünsche und Bedürfnisse unserer KundInnen und beraten Sie gerne, das geeignete Brot aus unserem Sortiment für Sie zu finden. Wenn Sie nicht sicher sind, welche unserer Produkte für Sie bekömmlich sind, bringen Sie einfach Ihren persönlichen Allergiebefund mit: Sollte keines unserer Standardprodukte mit der erlaubten Zutatenliste vereinbar sein, passen wir die Rezepturen auf die individuellen Bedürfnisse an. Auf Bestellung backen wir IHR Brot jeden Tag frisch!“ (www.vollkornbaeckerei-waldherr.at)

Also ich kann nur sagen: Gratulation, da hat jemand verstanden, wie man mit der wachsenden Nachfrage nach Spezialprodukten umgeht! Auf der Homepage bietet Waldherr auch eine Suchmaschine für Produkte an, wobei nach speziellen Bedürfnissen (vegan, ei-frei, zuckerfrei, laktosefrei, glutenfrei, weizenfrei, hefefrei, nussfrei) gefiltert werden kann. So findet man schon vorher, was man sucht und kann mit Vorfreude zum Laden gehen.

So weit, so gut. Ich kam also zu dem kleinen Geschäft am wunderbaren Naschmarkt und entdeckte am Eingang das Schild mit den veganen Mehlspeisen, das mir sofort das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ:

Bild

Voller Erwartung ging ich hinein… und wurde nicht enttäuscht! Die Verkäuferin war sehr nett, sie erklärte mir sofort welches Süßgebäck vegan/laktosefrei ist und die Auswahl war groß (was mir sonst nicht oft passiert ;) ). Schussendlich nahm ich ein Dinkelcroissant mit dunkler Schokolade an den Ecken und Himbeerfüllung in der Mitte und 2 Linzer Augen, jeweils mit Zwetschken- und (ich glaube) Marillenmarmelade. Glücklich und hungrig gings dann mit der Ausbeute nachhause zu einem gemütlichen Frühstück.

FAZIT: Das Croissant schmeckte toll, der Dinkelteig gab dem Ganzen etwas Volles und passte perfekt zu der süßen Himbeerfüllung. Die Linzeraugen waren aber mein geheimer Favorit! Durch den Dinkelteig schmeckten sie fast wie Müsli und die Marmelade war süß und rundete die kleinen Leckereien perfekt ab.
Vollkorn-Bio-Bäckerei Waldherr – ich komme gerne wieder!

Mehr Infos: http://www.vollkornbaeckerei-waldherr.at