Neue Kategorie: Foodie Inspiration//Breakfast

Hallo ihr Lieben,

heute stelle ich euch wiedermal eine ganz neue Kategorie hier auf meinem Blog vor, ich nenne sie „Foodie Inspiration“.
Ich werde ab sofort immer wieder Foto-Montagen verschiedener Food-Bilder zu einem Thema posten, um euch zum Nachkochen zu inspirieren! :-)

Das heutige Thema ist „(Healthy) Breakfast“. Die Bilder stammen allesamt von Tumblr – und seien wir mal ehrlich: Wie kann man sich da nicht schon abends auf den nächsten Morgen und das leckere Frühstück freuen? :-)

Weiterlesen

Ein Jahr auf WordPress….

Hallo ihr Lieben,

WordPress hat mir gestern zum ersten Geburtstag gratuliert! Nun bin ich bereits ein Jahr hier angemeldet.
Es war ein schönes Blog-Jahr, sehr aufregend. Es gab so viel Neues zu entdecken in dieser Blogger-Welt und immer war dabei meine Leidenschaft, das Schreiben, mein Mittelpunkt.

Nicht nur dieser Blog, sondern auch mein Beauty/Fashion/Lifestyle-Blog auf www.purplehazelbronze.com hat unter euch Lesern regen Zuspruch gefunden und ich kann euch dafür nur danken. Ohne euch gäbe es diese Plattform hier nicht, ohne euch wäre ich immer noch allein im Laktoseintoleranz-Dschungel. Ich habe viel gelernt in diesem Jahr, meine Rezepte haben eine Dynamik bekommen, wodurch ich mittlerweile das Gefühl habe, ich kann eigentlich alles zubereiten, worauf ich Lust habe.
Der Spaß ist bei dieser tollen Reise nie auf der Strecke geblieben – da haben auch eure wunderbaren Kommentare dazu beigetragen.

In diesem kommenden Blog-Jahr werde ich euch wieder mit vielen schönen Rezepten, Produkttests und einigen neuen Kategorien begegnen – ich freue ich, ich hoffe ihr auch!
Lasst eurem Feedback gern in den Kommentaren freien Lauf – was würdet ihr im neuen Blog-Jahr gern hier sehen? :-)

In diesem Sinne,

ein tolles neues Jahr euch allen <3
XOXO,
Ann

L-Tagebuch #1: Wie man laktosefrei Weihnachten übersteht

Hallo ihr Lieben,

mein Vorsatz fürs neue Blog-Jahr ist, ein bisschen mehr von mir selbst hier einzubringen. Darum habe ich diese Rubrik, das „L-Tagebuch“ gestartet, wo ich euch einen kleinen Einblick in mein laktosefreies Leben geben möchte.

26.12.14: „Wie man laktosefrei Weihnachten übersteht“ oder „Schmecken dir die Kekse nicht?“

weih 1 neu

Weiterlesen

Rezept: Die besten veganen Burger aller Zeiten!

Vegan und Burger. Diese beiden Worte passen auf den ersten Blick ja nicht wirklich zusammen.
Beim Wort „vegan“ denken viele von uns ja immer noch an Tofu-Nudeln und Sojaschnitzel, aber das ist mittlerweile weit gefehlt! Vegane Kost boomt – es gibt immer mehr Kochbücher die sich mit dem Thema beschäftigen, das nun auch langsam Einzug in die Speisekarten der meisten Restaurants findet.
Ich persönlich lebe nicht vegan, habe aber schon viele positive Erfahrungen mit veganen Speisen gemacht. Außerdem beinhaltet der Verzicht auf jegliche tierische Kost ja auch Milch und Milchprodukte, was für mich als L-Intolerante natürlich perfekt ist.
Und wer liebt keine Burger?
Also… wie wärs mit dieser fantastischen fleischlosen Alternative als Einstieg in die Welt der veganen Kost?

vegan

Weiterlesen

OFF-TOPIC: English versions

From now there will also be english versions of my posts online (mostly the restaurant- and hotelrecommendations) for all of you international guests I have here (:
I’m about to also add it to some of the old posts, but that’s going to take a few days.
Greets,
A.

Ich wurde nominiert!

Bild

Unglaublich, jetzt bin ich erst ein paar Tage dabei und wurde schon von der lieben Davina (hier zu ihrem Blog!) für den Liebster Award nominiert! Daaaanke erstmal (: Ich freue mich wirklich!
Hierbei geht es darum, den Nominierenden, sowie 11 unbekannte Blogs mit unter 200 Followern zu verlinken, die 11 Fragen der Nominierung zu beantworten und selbst welche zu stellen.

Somit zuerst zu meinen Nominierten: (es sind keine 11, weil ich einfach noch nicht lang genug dabei bin)

Backeria

Küche ohne Grenzen

Maßlos kochen

Shooting Vienna

Ich hoffe, ihr bekommt viele neue Follower (: (war nicht bei allen sicher, ob ihr nicht schon über 200 Follower habt, dann bitte um Entschuldigung ;))

So, nun zu den Fragen:

1. Was ist das kleinste, und dennoch größte Glück der Welt für Dich?

Am Balkon in der Sonne frühstücken!

2. Welcher ist der schönste Ort der Welt für Dich?

An einem großen Tisch mit meinen Liebsten (:

3. Was magst Du lieber? Faul am Strand oder Abenteuer-Urlaub? Warum?

Habe letzten Sommer bei einer Rundreise mit dem Mietwagen durch Andalusien diese Art der Reise für mich entdeckt. Jeden zweiten Tag eine neue Stadt zu sehen ist eher was für mich, als eine ganze Woche lang denselben Strand. Dabei darf auch gern mal ein bisschen Abenteuer dabei sein (wenn das Fahren im Ausland das nicht ansich schon ist ;) )

4. Welchen Stellenwert nimmt gutes Essen in Deinem Leben ein?

Einen sehr, sehr großen! Gutes Essen = Lebensqualität.

5. Würdest Du eine vegane Woche ausprobieren? Wenn nein, warum nicht?

Gern! Fleisch brauche ich ohnehin nicht sehr oft und veganes Essen ist ja sehr einfach mit Laktoseintoleranz zu vereinbaren.

6. Schaust Du Dir die Zutatenlisten der Produkte an, die Du käufst?

Nicht oft, nur, wenn ich mir nicht sicher bin, ob es Laktose enthält.

7. Läßt Du Produkte auch mal liegen, aufgrund dessen?

Ja, natürlich.

8. Wenn Du vegan lebst – wie sind und waren die Reaktionen Deiner Mitmenschen darauf?

Ich lebe nicht vegan, aber auch laktosefrei zu leben bringt einem manchmal skeptische Reaktionen der Mitmenschen ein. Die meisten waren aber verständnisvoll, nachdem sie bemerkt haben, wie viel besser es mir damit ging.

9. Welche Motivation steht hinter Deinem Blog? (Ich finde diese Frage echt gut, am liebsten hätte ich ja fast alle übernommen :-))

Hmm, gute Frage ;) Für mich sind diese Laktoseintoleranz-Infos Teil meines Alltags geworden und ich wäre damals vor einem Jahr froh gewesen, wenn es jemanden gegeben hätte, der mir gesagt hätte, welche Produkte gut sind und wo man problemlos essen gehen kann. Ich poste einfach, was das Leben ohne Laktose einfacher und schöner macht – und habe nebenbei noch richtig Spaß dabei!

10. Was würdest Du aus folgenden „Zutaten“ machen: Kakao, Decke, Kerze, Chili, Milch, Papier, Freunde, Kissen, Zucker, Tee, Buch, Gebäck, Schirm, Croissants, Schnur, Mehl, Jacke, Wein, Klingel, Schildkröte, Stein (nein, Schildkrötensuppe zählt nicht – das ist zu brutal ^^), Kiesel, Gummistiefel, Klebeband, Hortensie

Für mich klingt das wie ein sehr gemütliches Picknick am See mit guten Freunden, deren Schildkröte und Klebeband, falls jemand zu viel quasselt ;)

11. An was glaubst Du?

An mich selbst und das Gute im Menschen.

Und nun meine Fragen für euch:
1. Was ist das Schönste am Kochen für dich?

2. Was magst du am Frühling?

3. Warum hast du deinen Blog gestartet?

4. Wenn du dir 3 Lebensmittel aussuchen dürftest, die allein du ein Jahr lang essen musst, welche wären es?

5. Wie hat dein Umfeld auf deinen Blog reagiert?

6. Wenn du Glück mit einem Wort beschreiben müsstest, welches wäre es?

7. Welches Gericht hilft dir immer, wenn du einen schlechten Tag hattest?

8. Worüber kannst du dich richtig freuen?

9. Kaffee oder Tee? Warum?

10. Was bringt dich zum Lachen?

11. Welches ist dein Lieblingsgericht aus deiner Wohnregion?

Viel Spaß dabei (: