Neuentdeckung zum Frühling: Spar free from Schoko-Eis

BildHeute habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind, als ich diese Packung Eis in einem winzigen Spar an der Schönbrunnerstraße entdeckt habe. Wir wohnen eigentlich neben einem Interspar „Hypermarkt“, aber dort habe ich dieses Eis noch nie im Regal gesehen (ist wohl ganz neu). Wie auch immer: ich musste natürlich gleich eine Packung mit nach Hause nehmen, bei dem nun endlich passenden Wetter mit ein paar Himbeeren probieren und ich muss sagen: MMMMMMMMMMH ;)

Milch-Eis ist etwas, das mir im Sommer schon manchmal fehlt (das Soja-Vanille aus dem Supermarkt ist leider nicht so mein Geschmack) und ich habe mich erst unlängst über einen Eissalon geärgert, der von einer Woche auf die andere alle laktosefreien Sorten bis auf eine aus dem Sortiment genommen hatte. Daher war das heute wirklich eine Wohltat – da freut man sich gleich noch mehr auf den Sommer!Bild

FAZIT: Schön schokoladig, cremig, nicht zu süß, kann ich mir toll zu Desserts und Kuchen vorstellen; mit ein paar Beeren, laktosefreiem Schlagobers oder als Schoko-Bananensplit ein Traum in dunkler Schoko (:

Und es kommt doppelt so schön: Das Eis gibt es auch in der Sorte Haselnuss (steht bereits auf meiner Einkaufsliste!)

Bild

Advertisements

Für alle Kakaoliebhaber: Joya Schoko Drink

Schon als Kind habe ich immer gern Kakao getrunken und seit ich laktosefrei lebe, habe ich einige Schoko- und Kakaodrinks ausprobiert. Dieser hier ist mein Favorit: der Schoko-Drink von Joya.

Ich kaufe ihn mir immer (bei Interspar, Eurospar oder Billa) im kleinen Tetrapack mit Strohhalm, der passt in jede Tasche und erleichtert mir die Vormittagsstunden an der Uni enorm! Es gibt den Schoko-Drink aber auch im großen Format. Am besten schmeckt er (vor allem bei den frühligshaften Temperaturen) eindeutig schön kühl, theoretisch könnte man ihn aber auch kurz warm machen.

Da er zu 91% auf Soja basiert, ist er sehr gut verträglich, außerdem finde ich es ganz schön, dass er ein Produkt aus Österreich ist.

„Euer Vertrauen ehrt uns, aber das mussten wir uns auch erst verdienen. Unter anderem dadurch, dass wir genau wissen, wo unsere Bohnen herkommen. Und die sind selbstverständlich gentechnikfrei. Und weil das so gut funktioniert hat, machen wir das auch bei allen anderen Rohstoffen und Zutaten und gehen noch einen Schritt weiter: alle unsere Zutaten sind garantiert ohne Gentechnik.“ (www.joya.info)

FAZIT: Gentechnikfrei, ohne Aromen, Soja aus Österreich. Die Grundvoraussetzungen sind schon mal perfekt. Auch der Geschmack ist wirklich gut: schokoladig und nicht zu süß. Der leicht nussige Soja-Geschmack ist da, stört aber nicht. Daher denke ich, ist dieser Schoko-Drink wahrscheinlich auch für Soja-Einsteiger geeignet.

Eine schokoladige Woche euch allen (:

Andere Sorten: alle Infos hier –> http://www.joya.info