Rezept: Dunkler Schoko-Brownie-Kuchen (einfach!)

5 Tafeln dunkle Schokolade.
Mehr brauch ich eigentlich nicht zu sagen!
An so manchen Tagen, an denen man irgendwie schon mit dem falschen Fuß aufsteht, kann nur mehr der weltbeste Schokokuchen es richten ;-)

Das Rezept kommt wie dieses hier (für die Würzigen unter euch) nicht von mir, aber ich geb euch gern ein paar Tipps, vor allem, wenns ums Thema laktosefrei geht.

IMG_5133

Weiterlesen

Advertisements

Review: Ritter Sport Schokolade laktosefrei & glutenfrei

Zu allererst muss ich mich nun bei Ritter Sport bedanken: für das riiiiesige Testpaket – und das vor Produkteinführung in Österreich. Ich habe mich wirklich gefreut!

Foto 4 - Kopie (5)  Foto 2 - Kopie (27) Foto 1 - Kopie (27)

Und genau mit dieser Vorfreude habe ich dann auch die Schokolade getestet ;) #sweetbloggerslife
Ich habe 5x Vollmilch und 5x Voll-Nuss in meinem Paket erhalten.

FAZIT:
Vollmilch: Ganz wie man’s von Ritter Sport gewohnt ist – gute Konsistenz, schmilzt auf der Zunge, schöner Kakaogeschmack – genau richtig!
Voll-Nuss: die ganzen Nüsse bringen nochmal den richtigen Biss in die Schokolade – mein persönlicher Favorit!

Aber nicht nur ich durfte kosten, sondern ich habe meinen Gasttester Martin gebeten, die Schokoladen mit den nicht-laktosefreien Originalen zu vergleichen – hier sein Fazit:
Ich habe die Rittersport Alpenmilch mit der Rittersport Vollmilch laktosefrei verglichen und mir sind im direkten Vergleich folgende Punkte aufgefallen:

  • Geschmack: die laktosefreie Variante schmeckt etwas herber, da der Kakaoanteil auch höher ist, sie ist aber beim Zerkauen gleich süß wie die Alpenmilch Schokolade.
  • Konsistenz: die Vollmilch laktosefrei hat eine etwas härtere Konsistenz als die Alpenmilch Schoko, dies liegt aber wieder am höheren Kakaoanteil. Sie schmilzt aber gleich angenehm auf der Zunge!

Nach diesen Proben dachte ich, dass die Voll-Nuss Varianten ähnlich abschneiden werden, doch hier merkt man zwischen der laktosefreien Variante und dem Original fast keinen Unterschied! Beide schmecken angenehm süß und haben durch die Nuss eine knusprige Note!

Weiterempfehlung:  ✓

Mehr Infos auf dem Ritter Sport Blog: http://www.ritter-sport.de/blog/2012/09/05/laktosefrei-schoki-essen-ritter-sport-vollmilch-laktosefrei-und-voll-nuss-laktosefrei/

 

 

Spar-Reihe Teil 3: Schoko-Müsli (glutenfrei)

Mein lieber Gast hat noch ein rein glutenfreies Produkt für euch getestet!
(mehr über meine Gastautorin hier!)
Have fun,
Ann


Produkt Nr.3.: Schoko-Müsli (nicht laktosefrei)

Das „Müsli“ schmeckt mir, vor allem mit Vanillejoghurt kombiniert, sehr gut. Das einzige Manko: Ich würde dieses Müsli eher als Cornflakes-Mischung bezeichnen, da bei einem Müsli für mich Flocken (Bsp. Buchweizenflocken) nicht fehlen dürfen. Es ist sehr schokoladig im Geschmack und es lässt sich damit schnell und unkompliziert ein leckeres Frühstück zaubern.
Bild
Mein Fazit: Für die Schokotiger unter uns das perfekte Frühstück!

Review: Weißes Gold… mit Crispies!

Frankonia hat meinen innigsten Schoko-Wunsch erfüllt. 
Laktosefreie, weiße Schokolade mit Crispies! :-))

Als ich diese vor kurzem bei Müller entdeckt hab, hab ich buchstäblich Luftsprünge gemacht. 

Bild

Facts: 

  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Kann Spuren von Ei enthalten
  • Hefefrei
  • Fruktosefrei
  • Weizenfrei
  • Kann Spuren von Nüssen enthalten
  • Kann Spuren von Erdnüsse enthalten
  • Kann Spuren von Sesam enthalten
  • Lupinenfrei
  • Selleriefrei
  • utz-certified (www.utzcertified.org)

Testfazit: gerade richtig fest, vanillig; schmilzt auf der Zunge; viiiele Reiscrispies, die dem Ganzen eine knusprige Textur geben und auch einen angenehmen Eigengeschmack haben; das Produkt erinnert mich total an diese weiße Schoko mit Crispies mit dem Dinosaurier-Cartoon auf der Packung, die es früher gab (und noch immer gibt?) :-)
Weiterempfehlung: ✓ 

 

Rezept: laktosefreie Nutella-Kekse mit nur 3 Zutaten! – die süße Sünde :-)

Heute hat mich meine Backlust wiedermal übermannt und da habe ich im Internet ein super-schnelles Rezept für Nutella-Kekse gefunden. Seit ich bei Merkur auf die tolle MinusL-Nuss-Nougat-Creme gestoßen bin, ist mein Nutella-Hunger ohnehin nicht mehr zu stoppen ;-) 

Bild

Das Rezept ist extrem einfach (zum Beispiel auch für Backsessions mit Kindern) und extrem schnell (…wenn die beste Freundin sich spontan anmeldet) und die Zutaten hat jeder so gut wie immer im Haus (also auch Sonntag-freundlich) :-)
Die Kekse sind nicht unbedingt Schönheiten, sie müssen ja auch keinen Wettbewerb gewinnen – aaber: sie schmecken wie eine kleine Nutella-Explosion… und wer liebt Nutella nicht? ;-)

Also nun zum Rezept
Ihr braucht:

Bild

4 Esslöffel Nutella (oder je nach gewünschtem Geschmack mehr oder weniger)
eine (Tee)tasse Mehl 
ein Ei

Alle Zutaten gut vermengen bis ein glatter Teig entsteht. Diesen nun zu Keksen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Bei 175 Grad ca. 15 Minuten backen (je nachdem wie dick eure Kekse sind). Herausnehmen, wenn die Ränder leicht dunkler und die Oberseite „trocken“ aussieht. Die Kekse sind dann noch recht weich, also Achtung beim Transportieren ;-) 
Nun mindestens 10 Minuten auskühlen und aushärten lassen. 
Die super-soften, nussigen Cookies mit einem Glas Milch (zum Beispiel dieser hier) genießen und dann am besten in einer Keksdose lagern (wenn welche übrig bleiben….).

Bild
Viel Erfolg beim Nachbacken & schönen Abend, 
Ann

 

Review: MinusL Milchpudding Schoko

Schön langsam könnte man meinen, ich bin wirklich ein kleiner Schoko-Freak (-; aber eigentlich bin ich ja eher der Vanille-Typ.
Trotzdem habe ich mir gestern diese kleinen Schokopuddings von MinusL bei Merkur geschnappt, einfach so als Snack zwischendurch.

Bild

Bild: https://static.allyouneed.com/productpictures/b3/large/21366/12065/1/Minus-L-Milchpudding-Schoko-4-x-125-g.jpg

Fazit: Schmeckt, wie man sich einen richtigen Schokopudding vorstellt; erinnert leicht an die dunkle Hälfte von den Monte-Puddings; schokoladig, fein; für alle Schokohasen unter euch ein Muss (-;

News: Aktuell hat MinusL auch ein neues Produkt, einen „lockeren Sahnepudding“ in Schoko und Vanille, angekündigt, auf das ich schon sehr gespannt bin! Sobald es bei uns erhältlich ist, findet ihr den Testbericht wie immer hier.

Weitere Infos zu den Produkten von MinusL: http://www.minusl.de/

Review: Italian Choco Dessert [L-free & G-Free]

BildHeute habe ich etwas ganz Besonderes für euch: das Italian Choco Dessert „Free From“ von Premium. Ich habe es gestern bei Merkur entdeckt und mir ist sofort das Wasser im Mund zusammen gelaufen, bei dem Gedanken an luftiges, dunkles Mousse. Das Produkt ist laktosefrei, glutenfrei und ohne Weizen und findet sich im laktosefreien Joghurtregal. In einer Packung befinden sich 2 große Becher mit dunkler Mousse und Kakao obendrauf:

BildFazit: Cremig, flaumig, als würde man ein Schoko-Wölkchen essen (-; Natürlich ist das Mousse recht süß, aber das darf ein Dessert ja auch sein; trotzdem schmeckt man schön den Kakao und die dunkle Schokolade; tolles Produkt – wirklich gelungen! Kann ich auf jeden Fall weiterempfehlen!

Für mehr Infos zu Premium und deren Desserts: http://www.premium.it/

Uuuurlaub… und die weiße Versuchung!

Hallo liebe Mitleser,

(viel zu) lang ist mein letzter Beitrag her, aber ich habe eine tolle Entschuldigung: ich teste ein Hotel in Südtirol für euch ;-)

Außerdem habe ich ein kleines Päckchen von einer lieben Freundin geschenkt bekommen, die in einem süßen, kleinen Laden an der Wiener Mariahilferstraße arbeitet (unbedingt reinschauen: http://www.teeundgeschenke.at; Danke an dieser Stelle nochmal an T.!) Der Laden führt von wunderbaren Tees und Zubehör, über Alkoholisches, Pralinen und süßen Geschenksartikeln, alles was das Herz begehrt. Auch finden sich dazwischen einige laktosefreie und glutenfreie Produkte, was mich natürlich immer besonders freut.

Lange Rede, kurzer Sinn: in dem Päckchen befanden sich schließlich 2 Sorten Trinkschokolade von der Firma Hanauer (http://www.minikuchen.at/trinkschokuhladen/): weiß und dunkel. Auf der Homepage finden sich aber auch noch 4 andere Sorten.

Bild

(Quelle: http://www.minikuchen.at/produkt/trinkschokuhlade-weiss/)

Bild

Facts:

  • bio
  • made in Austria
  • laktose- und glutenfrei
  • keine künstlichen Aromen
  • keine Konservierungsmittel
  • keine Geschmacksverstärker
  • frei von Gentechnik

Schon seit längerer Zeit bin ich auf der Suche nach einem guten, laktosefreien Kakao, was sich gar nicht so einfach gestaltet. Die gängigen Marken arbeiten alle mit Vollmilchpulver oder Magermilchpulver, was bei 35 bzw. sogar 50g Laktose pro 100g des Produkts natürlich ausgeschlossen ist.

Das ist bei Hanauer zum Glück anders. Toll fand ich, dass er das Produkt „SchoKUHlade“ nennt und es durch rein biologische Zutaten auch noch gut für die Gesundheit sein soll:

„In Hanauer´s TrinkschoKUHlade steckt die Energie und Vitalität aus natürlichen biologischen Zutaten:

Polythenole (Wirkt entzündungshemmend und krebsvorbeugend, schützt Körperzellen vor freien Radikalen, verlangsamt die Zelloxidation, vermindert Fettablagerungen in den Blutgefäßen)
Anadamide wirken stimmungsaufhellend (Glücksstoffe)
Theobromin (erweitert Blutgefäße, wirkt harntreibend
Antioxidanten (30x mehr als grüner Tee!)
Mineralstoffen (Magnesium, Eisen, Chromium)
Tryptophane (wird vom Körper in Serotin umgewandelt
natürliches Aphrodisiakum (Arginin = Viagra der Natur)“ (www.minikuchen.at)

FAZIT: Der weiße Kakao löst sich recht schnell auf und man kann sofort die darin enthaltene Vanille sehen, was ihm einen sehr samtigen, leichten Geschmack gibt. Meiner Meinung nach ist die Schokolade auch nicht zu süß, man kann das natürlich gut mit der Menge des Pulvers anpassen. Schokoladig, vanillig, fein – kann ich nur weiterempfehlen! (:

Der Beitrag über die dunkle Variante folgt demnächst, sobald ich wieder im Lande bin.
Liebe Grüße von der Alm,
Ann

Neuentdeckung zum Frühling: Spar free from Schoko-Eis

BildHeute habe ich mich gefreut wie ein kleines Kind, als ich diese Packung Eis in einem winzigen Spar an der Schönbrunnerstraße entdeckt habe. Wir wohnen eigentlich neben einem Interspar „Hypermarkt“, aber dort habe ich dieses Eis noch nie im Regal gesehen (ist wohl ganz neu). Wie auch immer: ich musste natürlich gleich eine Packung mit nach Hause nehmen, bei dem nun endlich passenden Wetter mit ein paar Himbeeren probieren und ich muss sagen: MMMMMMMMMMH ;)

Milch-Eis ist etwas, das mir im Sommer schon manchmal fehlt (das Soja-Vanille aus dem Supermarkt ist leider nicht so mein Geschmack) und ich habe mich erst unlängst über einen Eissalon geärgert, der von einer Woche auf die andere alle laktosefreien Sorten bis auf eine aus dem Sortiment genommen hatte. Daher war das heute wirklich eine Wohltat – da freut man sich gleich noch mehr auf den Sommer!Bild

FAZIT: Schön schokoladig, cremig, nicht zu süß, kann ich mir toll zu Desserts und Kuchen vorstellen; mit ein paar Beeren, laktosefreiem Schlagobers oder als Schoko-Bananensplit ein Traum in dunkler Schoko (:

Und es kommt doppelt so schön: Das Eis gibt es auch in der Sorte Haselnuss (steht bereits auf meiner Einkaufsliste!)

Bild

Review: Brass Monkey Cupcakes

(English version below)

Gehört hatte ich schon von dem angeblich besten Cupcake-Laden in der Gumpendorferstrasse im 6. Bezirk in Wien. Richtig Lust darauf gemacht hat mir aber meine Bloggerkollegin Shooting Vienna in einem Beitrag vom Februar 2014. (:

Also war ich heute dort und hab mir im Take-Away 6 Stück mitgenommen:

Man bekommt sie in solchen kleinen Boxen á 3 Stück:

Bild

Bild

 

Wir haben 3 vegane und 3 „normale“ genommen:

VEGAN: Schokolade (links), Erdnussbutter (Mitte) & Mandel (rechts)

English: Chocolate (left), Peanutbutter (Middle) & Almond (right)

Bild

NICHT VEGAN: (oben, v.l.): Nutella, Erdbeer-Vanille & Ovomaltine

English: Nutella (left), Strawberry-Vanilla (Middle) & Ovomaltine (right)

Bild

Nun zum Laden selbst: Es ist ein kleiner, süßer Laden mit wenigen Tischen, an denen die Gäste zusammen sitzen und Kaffee, Kakao oder Limonaden trinken. Wir wurden dort sehr freundlich behandelt und man hat uns gleich die laktosefreien (bzw. veganen) und „normalen“ Cupcakes mit Toppings erklärt. Was den Preis angeht, gibt es ein tolles Angebot im Brass Monkey: nimmt man 5 Cupcakes (2,80€/Stück) ist der 6. gratis (: Neben den Cupcakes gibt es aber auch andere Backwaren wie Kuchen (werden auch demnächst ausprobiert!).

Bei den Öffnungszeiten darf man sich freuen: auch am Sonntag lohnt sich ein Besuch! Aber wahrscheinlich ist es für L-free-Essende am einfachsten am „Vegan Monday“, an dem alle Süßwaren vegan sind. Trotzdem gab es für mich auch heute genug Auswahl.

Fazit: Die Cupcakes waren ein Traum! Der Teig war fluffig und nicht zu süß, die Toppings cremig und fein. Ich kann gar nicht sagen, welcher mein Favorit ist, aber der Erdnussbutter-Cupcake hat etwas von Snickers, dieses süß vs. salzig mag ich sehr gerne (: Im Geschmack war für uns kein Unterschied zwischen vegan und „normal“ zu erkennen.
Unbedingt mal reinschauen! Schmeckt, duftet und macht Spaß (:

Weitere Infos hier: https://www.facebook.com/BrassMonkeyVienna

 

English version:
I had already heard about the said-to-be best cupcake-shop in the Gumpendorferstrasse in the 6th district in Vienna. I really wanted to try it after I read a post by my blogger-colleague Shooting Vienna from February 2014 (:

So I went there today and got myself 6 cupcakes for take-away: You get them in those small boxes á 3 cupcakes: (photos in german version)

We got 3 „normal“ ones and 3 vegan ones:

VEGAN: Chocolate, Peanutbutter & Almond

NON-VEGAN: Nutella, Strawberry-Vanilla & Ovomaltine

Getting to know to the shop itself: It’s a sweet, little shop with just a small amount of tables, on which the guests sit together and enjoy their coffee, hot chocolate or lemonades. We were treated very friendly when we came in and someone explained the cupcakes (lactosefree/vegan and „normal“) with the different toppings to us. When it comes to the price there is a special offer at Brass Monkey’s: if you buy 5 cupcakes (one is 2,80€), you get a sixth for free! Besides the cupcakes they also offer (big) cakes and different other pastries (…I’ll try soon!).

Opening hours: You can also enjoy the cupcakes on Sunday, because they’re open. Lactosefree eating people will love Mondays, because there they have the „Vegan Monday“, where everything is vegan. Though it is Tuesday they had enough to choose from for me today.

Conclusion: The cupcakes were amazing! The dough was fluffy and not too sweet, the toppings creamy and smooth. I really can’t tell which one is my favourite, but the peanutbutter one somehow tastes like Snickers and I really like that taste of sweet vs. salty (: Furthermore I couldn’t figure out a difference in the taste between „normal“ and vegan cupcakes.
You really need to try it out! It tastes so well, smells so well and moreover: it’s fun (:

Further infos: https://www.facebook.com/BrassMonkeyVienna

Für alle Kakaoliebhaber: Joya Schoko Drink

Schon als Kind habe ich immer gern Kakao getrunken und seit ich laktosefrei lebe, habe ich einige Schoko- und Kakaodrinks ausprobiert. Dieser hier ist mein Favorit: der Schoko-Drink von Joya.

Ich kaufe ihn mir immer (bei Interspar, Eurospar oder Billa) im kleinen Tetrapack mit Strohhalm, der passt in jede Tasche und erleichtert mir die Vormittagsstunden an der Uni enorm! Es gibt den Schoko-Drink aber auch im großen Format. Am besten schmeckt er (vor allem bei den frühligshaften Temperaturen) eindeutig schön kühl, theoretisch könnte man ihn aber auch kurz warm machen.

Da er zu 91% auf Soja basiert, ist er sehr gut verträglich, außerdem finde ich es ganz schön, dass er ein Produkt aus Österreich ist.

„Euer Vertrauen ehrt uns, aber das mussten wir uns auch erst verdienen. Unter anderem dadurch, dass wir genau wissen, wo unsere Bohnen herkommen. Und die sind selbstverständlich gentechnikfrei. Und weil das so gut funktioniert hat, machen wir das auch bei allen anderen Rohstoffen und Zutaten und gehen noch einen Schritt weiter: alle unsere Zutaten sind garantiert ohne Gentechnik.“ (www.joya.info)

FAZIT: Gentechnikfrei, ohne Aromen, Soja aus Österreich. Die Grundvoraussetzungen sind schon mal perfekt. Auch der Geschmack ist wirklich gut: schokoladig und nicht zu süß. Der leicht nussige Soja-Geschmack ist da, stört aber nicht. Daher denke ich, ist dieser Schoko-Drink wahrscheinlich auch für Soja-Einsteiger geeignet.

Eine schokoladige Woche euch allen (:

Andere Sorten: alle Infos hier –> http://www.joya.info