L-Tagebuch #3: Ein Vorsatz für 2015

Hallo meine Lieben,

ich weiß, ich weiß, Silvester ist schon wieder ein paar Wochen vorüber… dennoch bemerke ich, dass sich ein kleiner Vorsatz in mir manifestiert hat: Ich möchte in diesem Jahr weniger Lebensmittel wegwerfen.

Aber WIE?vors1

Weiterlesen

Advertisements

L-Tagebuch #2: Urlaubsvorbereitung: Laktosefrei fliegen

Grüß euch,

ich muss mich vorab schon mal für die Lücken zwischen meinen Blogpostings entschuldigen, der Jänner fühlt sich für uns Studenten an, wie eine einzige, riesige Prüfung. Nebenbei organisiere ich auch noch alles für unsere große Reise – das Einzige, was die Laune wieder hebt – denn es geht im Februar nach Australien!

austr1

Weiterlesen

Ein Jahr auf WordPress….

Hallo ihr Lieben,

WordPress hat mir gestern zum ersten Geburtstag gratuliert! Nun bin ich bereits ein Jahr hier angemeldet.
Es war ein schönes Blog-Jahr, sehr aufregend. Es gab so viel Neues zu entdecken in dieser Blogger-Welt und immer war dabei meine Leidenschaft, das Schreiben, mein Mittelpunkt.

Nicht nur dieser Blog, sondern auch mein Beauty/Fashion/Lifestyle-Blog auf www.purplehazelbronze.com hat unter euch Lesern regen Zuspruch gefunden und ich kann euch dafür nur danken. Ohne euch gäbe es diese Plattform hier nicht, ohne euch wäre ich immer noch allein im Laktoseintoleranz-Dschungel. Ich habe viel gelernt in diesem Jahr, meine Rezepte haben eine Dynamik bekommen, wodurch ich mittlerweile das Gefühl habe, ich kann eigentlich alles zubereiten, worauf ich Lust habe.
Der Spaß ist bei dieser tollen Reise nie auf der Strecke geblieben – da haben auch eure wunderbaren Kommentare dazu beigetragen.

In diesem kommenden Blog-Jahr werde ich euch wieder mit vielen schönen Rezepten, Produkttests und einigen neuen Kategorien begegnen – ich freue ich, ich hoffe ihr auch!
Lasst eurem Feedback gern in den Kommentaren freien Lauf – was würdet ihr im neuen Blog-Jahr gern hier sehen? :-)

In diesem Sinne,

ein tolles neues Jahr euch allen <3
XOXO,
Ann

L-Tagebuch #1: Wie man laktosefrei Weihnachten übersteht

Hallo ihr Lieben,

mein Vorsatz fürs neue Blog-Jahr ist, ein bisschen mehr von mir selbst hier einzubringen. Darum habe ich diese Rubrik, das „L-Tagebuch“ gestartet, wo ich euch einen kleinen Einblick in mein laktosefreies Leben geben möchte.

26.12.14: „Wie man laktosefrei Weihnachten übersteht“ oder „Schmecken dir die Kekse nicht?“

weih 1 neu

Weiterlesen

Neue EU-Verordnung zur Kennzeichnung von Allergenen – Überblick

Seit gestern gilt nun die neue EU-Verordnung zur Kennzeichnung von Allergenen. Ich wollte euch hiermit einen kleinen Überblick geben, was das für uns Intolerante/Allergiker bedeutet und wie weit die Vor-/Nachteile für uns und andere reichen.

wko11Bild: Wirtschaftskammer/Fachverband Gastronomie

Weiterlesen

5 Dinge, die du noch nicht über Lebensmittelintoleranzen wusstest

Hallo ihr Lieben,

heute gibt’s wiedermal was Informatives ;-)
Dinge, die ihr noch nicht über Lebensmittelintoleranzen wusstet – einige davon haben sogar mich bei der Recherche noch überrascht!

Viel Spaß beim Lesen,
Ann Weiterlesen

PART 2: 5 Sätze, die Laktoseintolerante immer wieder hören – aufgeklärt!

Hier nun Teil 2 meiner kleinen Liste, ich hoffe, ihr habt Spaß daran und teilt die Infos, damit wir diese Aussagen nicht mehr ganz so oft hören müssen ;-)

1. Dann kannst du ja NIE essen, was du willst! 
Äh..ja. Danke für die Info. Ist mir gar nicht aufgefallen. 
Mal ehrlich: Was sagt man dazu? Einige LI tun sich damit leichter, andere schwerer, aber niemand wird gerne daran erinnert. Mittlerweile gibt es ziemlich gute Produkte, die Joghurt, Milch, Sahne und (fast) alles Laktosehaltige ersetzen können, was uns LIs sehr hilft.  Weiterlesen

5 Aussagen, die Laktoseintolerante immer wieder hören – aufgeklärt!

Hallo meine Lieben, 
wenn man Laktoseintoleranz hat, gibt es doch so einige Vorurteile und Aussagen, die einem immer wieder begegnen. In diesem Beitrag möchte ich ein paar davon aufklären und damit vielleicht dazu beitragen, uns L-Intoleranten das Leben etwas leichter zu machen. 

Weiterlesen

Off-topic: „Der Osterhase bringt nicht nur Ostereier…“ – Blogempfehlung!

…sondern meist auch zusätzliche Kilos (-;

Heute möchte ich euch gerne einen Blog vorstellen: http://www.docandcoach.wordpress.com

Dabei geht es um ein umfassendes Abnehmprogramm von Dr. Gerhard Hafner und dem Personaltrainer Gerhard Prior.
Es werden Training, Gesundheitschecks und Ernährungsumstellung vereint und so eine gesunde Basis für den Weg zum Traumgewicht geschaffen.
Mehr Infos zum Programm hier: http://docandcoach.wordpress.com/2014/04/16/we-change-your-life/
und auf den Facebookseiten von Dr. Gerhard Hafner und Gerhard Prior.
Bitte gerne teilen und weiterempfehlen!

Bewerbungen:  „Wir benötigen ein Motivationsschreiben mit Foto Vorder-und Seitenansicht inkl. Körpergröße und Gewicht. Diese Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Danach werden die Teilnehmer ausgesucht.
Die Bewerbung für unser (in der Testphase kostenloses!) 8 Wo-Programm läuft bis heute, 22.4.14 abends! Rasch bewerben!
Bitte per Mail an info@prifit.at“

 

LG & nachträglich frohe Ostern,
Ann

Off-topic: Alles neu macht der… April (:

Hallo liebe Mitleser,

Ich freue mich momentan täglich beim Aufstehen bereits über das tolle Wetter, da beginnen die Tage schon mit ganz anderer Motivation!
Auch mein Blog ist jetzt langsam sein Winterfell losgeworden und hat den Frühlingsstyle ausgepackt ;) Es gibt ein neues Theme und ein paar andere Neuerungen am Design, daran wird aber sicher auch noch weiterhin gearbeitet. Außerdem sind einige spannende Posts in Planung, die ihr nicht verpassen solltet, also würde ich mich freuen, wenn ihr dem Blog auch per Mail folgt, um am Laufenden zu bleiben – danke!
Ich hoffe, es gefällt euch und ihr schaut mal wieder rein!

Frühlingsgrüße,
Ann

English version: 
Dear readers,

at the moment I’m excited every morning for that wonderful weather, that brings kind of a different motivation for the day!
My blog also went through a little after-winter-makeover and has now found his new spring-style (which is still being worked on) ;) There is a new theme and different other new stuff when it comes to the design. Moreover I’m planning some really interesting posts, so be sure to stay tuned and therefore follow this blog via e-mail too – thanks!
I hope you like it and visit again soon (:

Spring-greets,
Ann

OFF-TOPIC: English versions

From now there will also be english versions of my posts online (mostly the restaurant- and hotelrecommendations) for all of you international guests I have here (:
I’m about to also add it to some of the old posts, but that’s going to take a few days.
Greets,
A.

Ich wurde nominiert!

Bild

Unglaublich, jetzt bin ich erst ein paar Tage dabei und wurde schon von der lieben Davina (hier zu ihrem Blog!) für den Liebster Award nominiert! Daaaanke erstmal (: Ich freue mich wirklich!
Hierbei geht es darum, den Nominierenden, sowie 11 unbekannte Blogs mit unter 200 Followern zu verlinken, die 11 Fragen der Nominierung zu beantworten und selbst welche zu stellen.

Somit zuerst zu meinen Nominierten: (es sind keine 11, weil ich einfach noch nicht lang genug dabei bin)

Backeria

Küche ohne Grenzen

Maßlos kochen

Shooting Vienna

Ich hoffe, ihr bekommt viele neue Follower (: (war nicht bei allen sicher, ob ihr nicht schon über 200 Follower habt, dann bitte um Entschuldigung ;))

So, nun zu den Fragen:

1. Was ist das kleinste, und dennoch größte Glück der Welt für Dich?

Am Balkon in der Sonne frühstücken!

2. Welcher ist der schönste Ort der Welt für Dich?

An einem großen Tisch mit meinen Liebsten (:

3. Was magst Du lieber? Faul am Strand oder Abenteuer-Urlaub? Warum?

Habe letzten Sommer bei einer Rundreise mit dem Mietwagen durch Andalusien diese Art der Reise für mich entdeckt. Jeden zweiten Tag eine neue Stadt zu sehen ist eher was für mich, als eine ganze Woche lang denselben Strand. Dabei darf auch gern mal ein bisschen Abenteuer dabei sein (wenn das Fahren im Ausland das nicht ansich schon ist ;) )

4. Welchen Stellenwert nimmt gutes Essen in Deinem Leben ein?

Einen sehr, sehr großen! Gutes Essen = Lebensqualität.

5. Würdest Du eine vegane Woche ausprobieren? Wenn nein, warum nicht?

Gern! Fleisch brauche ich ohnehin nicht sehr oft und veganes Essen ist ja sehr einfach mit Laktoseintoleranz zu vereinbaren.

6. Schaust Du Dir die Zutatenlisten der Produkte an, die Du käufst?

Nicht oft, nur, wenn ich mir nicht sicher bin, ob es Laktose enthält.

7. Läßt Du Produkte auch mal liegen, aufgrund dessen?

Ja, natürlich.

8. Wenn Du vegan lebst – wie sind und waren die Reaktionen Deiner Mitmenschen darauf?

Ich lebe nicht vegan, aber auch laktosefrei zu leben bringt einem manchmal skeptische Reaktionen der Mitmenschen ein. Die meisten waren aber verständnisvoll, nachdem sie bemerkt haben, wie viel besser es mir damit ging.

9. Welche Motivation steht hinter Deinem Blog? (Ich finde diese Frage echt gut, am liebsten hätte ich ja fast alle übernommen :-))

Hmm, gute Frage ;) Für mich sind diese Laktoseintoleranz-Infos Teil meines Alltags geworden und ich wäre damals vor einem Jahr froh gewesen, wenn es jemanden gegeben hätte, der mir gesagt hätte, welche Produkte gut sind und wo man problemlos essen gehen kann. Ich poste einfach, was das Leben ohne Laktose einfacher und schöner macht – und habe nebenbei noch richtig Spaß dabei!

10. Was würdest Du aus folgenden „Zutaten“ machen: Kakao, Decke, Kerze, Chili, Milch, Papier, Freunde, Kissen, Zucker, Tee, Buch, Gebäck, Schirm, Croissants, Schnur, Mehl, Jacke, Wein, Klingel, Schildkröte, Stein (nein, Schildkrötensuppe zählt nicht – das ist zu brutal ^^), Kiesel, Gummistiefel, Klebeband, Hortensie

Für mich klingt das wie ein sehr gemütliches Picknick am See mit guten Freunden, deren Schildkröte und Klebeband, falls jemand zu viel quasselt ;)

11. An was glaubst Du?

An mich selbst und das Gute im Menschen.

Und nun meine Fragen für euch:
1. Was ist das Schönste am Kochen für dich?

2. Was magst du am Frühling?

3. Warum hast du deinen Blog gestartet?

4. Wenn du dir 3 Lebensmittel aussuchen dürftest, die allein du ein Jahr lang essen musst, welche wären es?

5. Wie hat dein Umfeld auf deinen Blog reagiert?

6. Wenn du Glück mit einem Wort beschreiben müsstest, welches wäre es?

7. Welches Gericht hilft dir immer, wenn du einen schlechten Tag hattest?

8. Worüber kannst du dich richtig freuen?

9. Kaffee oder Tee? Warum?

10. Was bringt dich zum Lachen?

11. Welches ist dein Lieblingsgericht aus deiner Wohnregion?

Viel Spaß dabei (:

Off-Topic: Delinski Restplatzbörse

Hallo liebe Mitleser,

einige von euch kennen sie bestimmt schon: die Restaurant-Restplatzbörse Delinski.
Trotzdem möchte ich sie jetzt gerne ein bisschen vorstellen, da ich das Ganze vor Kurzem getestet habe und begeistert bin!
Delinski ist eine Online-Restplatzbörse mit einer großen Auswahl an Restaurants (vorerst nur in Wien und Graz). Man wählt zuerst eine Kategorie (nach Art des Essens, Bezirk oder Preislevel) und sucht dann aus, wieviele Personen wann essen wollen.
Dann tauchen je nach Suchkriterien Restaurants auf, die noch einen Tisch zur gewünschten Tageszeit frei haben.

„Ob schwacher Abend oder in letzter Minute geplatzte Reservierung, selbst die besten Restaurants haben manchmal unbesetzte Tische.“ (www.delinski..at)

Und jetzt das Beste: für eine kleine Vermittlungsgebühr von 5€ (auf der Homepage bezahlbar) erhält man einen Rabatt von -30% auf die Gesamtrechnung (und das lohnt sich!).
Bei einer Rechnung von zum Beispiel 45,90€ zahlt man dann nur 32,13€.

„Und davon können jetzt beide Seiten profitieren: Sie bekommen einen Platz in einem begehrten Lokal und sparen knapp ein Drittel Ihrer Konsumation – und das Restaurant kann seine leeren Tische vergeben.“ (www.delinski.at)

FAZIT: selbst getestet, gespart und für gut befunden (; haben sogar eine Stunde vor dem Essen am Abend noch einen Tisch bekommen!

Schaut doch mal rein, es sind einige Restaurants vertreten, bei denen auch für uns Laktoseintolerante was dabei ist (:

(z.B. das yamm! im 1. Bezirk, genauer Bericht folgt demnächst!)

http://www.delinski.at